Behandlung von Kleinkinder

Die Früherkennung von Fehlfunktionen und Störungen im Kiefer- und Zahnbereich ist sehr entscheidend.
Wir als Kieferorthopäden haben die Aufgabe nicht nur Zahnfehlstellungen zu behandeln, sondern auch die Vorbeugung und Früherkennung solcher Fehlentwicklungen zu erkennen.

Präventive Maßnahmen können schon im Milchgebiss und frühen Wechselgebiss eingeleitet werden. Frühzeitig erkannte Fehlfunktionen und Fehlstellungen lassen sich bei Kinder mit relativ einfachen Mitteln behandeln. Wenn alle Milchzähne duchgebrochen sind, ist es sinvoll unsere kieferorthopädische Praxis für die erste kieferorthopädische Untersuchung aufzusuchen.

Die erste kieferorthopädische Beratung kann bereits bei Drei- bis Vierjährigen sinnvoll sein. Bei manchen Fehlentwicklungen ist jedoch die sog. "Frühbehandlung" erforderlich, die bereits im Milchgebiss einsetzen sollte. Meistens kann mit der Behandlung noch gewartet werden bis die Kinder 9 bis 10 Jahre alt sind.
Manchmal macht ein Behandlungsbeginn erst Sinn, wenn mit 12 Jahren alle bleibenden Zähne durchgebrochen sind.